UCI Hallenrad WM 2019 in Basel

Kustradfahrerin aus Wetzlar am Start.

Tamaris Franke Fontinha vom RKB Solidarität Wetzlar hat am Wochenende in der Schweiz/Basel im portugiesischen Nationaltrikot an den UCI Hallenrad Weltmeisterschaften teilgenommen.

In der 3000 Zuschauer fassenden St.Jakobshalle wurden unter 23 teilnehmenden Nationen die Weltmeister im Kunstradfahren und im Radball ermittelt.

27 Starter aus 19 Nationen gingen im 1er Kunstradsport der Frauen an den Start. Die in Wetzlar wohnende Portugiesin Tamaris Franke Fontinha war mit 111,0 eingereichten Punkten auf Rang 16 gesetzt.

Die vor ihr startende und ebenfalls in Mittelhessen beheimatete Sportlerin der USA Michelle Bestler konnte von ihren 104,90 eingereichten Punkten nur 68,73 ausfahren und rutschte im Klassement auf Rang 21.

Tamaris Franke Fontinha zeigte dagegen einen perfekten 5 minütigem Vortrag. Elegant und ohne technische Fehler präsentierte sie dem für diese Randsportart ungewohnt großen Publikum ihre 30 Übungen. 105,21 Punkte sprach ihr die 6 köpfige Jury dafür zu. Damit durfte die Domstädterin Jennifer Schrooten aus den Niederlanden von dem Leadersofa aus zusehen. Mit 82,40 ausgefahren Punkten konnte diese aber Tamaris genausowenig toppen wie die Sportlerin aus HongKong. Erst Bonaverde konnte sich dann trotz fast 17 mehr aufgestellten Punkten mit 107,86 Punkten knapp vor Franke Fontinha platzieren, die sich somit auf Platz 14 verbesserte.

Im nächsten Jahr wird sie damit Portugal auch in der WorldCup Serie vertreten dürfen.

Menü schließen